Tempo 30 Wahnsinn nun auch auf 20 Zürcher Kantonsstrassen von den Grünen und SP gefordert.

Am 6. September 2021 wurde vom Zürcher Kantonsrat ein Postulat der Grünen, GLP, Mitte und SP mit 89 zu 75 Stimmen angenommen, wo auf 20 Kantonsstrassen Tempo 30 gefordert wird. Hauptgrund für Tempo 30 ist wieder mal Sicherheit und Lärmschutz, welcher aber bei einer Reduktion von Tempo 50 auf 30 ohnehin kaum etwas bringt.

Wenigstens die FDP, SVP und EDU wehrten sich dagegen: Nebst dass Tempo 30 nicht einfach so eingeführt werden kann, ohne weitere bauliche Massnahmen und Anpassungen zu prüfen, bremsen zu viele Tempo 30 Strecken vor allem den öffentlichen Verkehr aus. Leider kamen diese Parteien mit den Argumenten nicht durch, so dass das Postulat von den Grünen knapp angenommen wurde.

Interessanter Aspekt den niemand berücksichtigt: Diese 20 Strassen wurden offensichtlich schon vor 8 Jahren in einem Bericht vom Zürcher Kantonsrat aufgelistet, um dort die jeweilige Situation und Verkehrssicherheit zu prüfen. Das aber so lange nichts geschah zeigt doch nur auf, dass an diesen 20 Strassen schlichtweg keine Massnahmen nötig sind, weil dort nicht übermässig viele Unfälle geschahen, sondern Alles in Ordnung ist. Trotzdem verlangen die Grünen und SP nun, dass dort Tempo 30 eingeführt wird.

Artikel auf SRF.CH mit Details über das Postulat und den Entscheid des Kantonsrates

Artikel auf Bluewin.ch

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.